Der Kassierer eines Vereins

Die Finanzen eine Fördervereins müssen transparent geführt werden. Dies Aufgabe obliegt dem Kassenwart oder Kassierer eines Vereins. Der Förderverein ist, wenn alles glatt gelaufen ist, als gemeinnützig anerkannt. Das hat einige Vorteile:
Die Gemeinnützigkeit berechtigt den Verein, Spendenbescheinigungen auszustellen, die der Spender steuerlich geltend machen kann.
Einnahmen, die dem Verein im Rahmen seiner satzungsmäßigen Aufgaben im ideellen Bereich oder Zweckbetrieb zufließen oder die er im Bereich der Vermögensverwaltung erhält, unterliegen weder der Körperschaftssteuer noch der Gewerbesteuer. Nur bei wirtschaftlicher Betätigung mit Einnahmen über 35.000 € und einem Gewinn von mehr als 5.000 € setzt das Finanzamt Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer fest.

Neben steuerlichen Vorteilen begünstigt die Gemeinnützigkeit auch den Erhalt von öffentlichen Zuschüssen.

Die folgenden Seiten geben Ihnen weiterführende Tipps

Vereinsbesteuerung.info oder
Oberfinanzdirektion Niedersachsen

Die Buchhaltung
Für die Buchführung muss der Verein ein mindestens Kassenbuch führen und i.d.R. 1x Im Jahr eine EÜR (Einnahmen Überschuss Rechnung) erstellen.
Wir haben Ihnen hierzu eine Kassenbuch Basislösung auf Excel zum download vorbereitet. Natürlich ohne Gewähr, aber im Praxiseinsatz bewährt.